Wenig Aufwand mit Immobilien – so geht’s!

Professionelle Hausverwaltungen kümmern sich um alles

Zu behaupten eine Immobilieninvestition bringe keinen Aufwand mit sich, stimmt natürlich nicht. Vermögen bringt bekanntlich immer etwas Verantwortung und somit auch Aufwand mit sich.

In erster Linie gehört hierzu auch die Verwaltung der Immobilie. Einen Großteil der Arbeit können Sie hier auslagern! Sie bestimmen bei Ihrem Investment selbst, wie viel Sie mit der Verwaltung zu tun haben wollen. Mehr zu Immobilienverwaltung bei Eigentumswohnungen erfahren.

Übrigens: Bei manchen Anlageklassen, wie zum Beispiel Pflegeimmobilien, minimieren Sie Ihren Aufwand nicht nur punktuell durch die Verwaltung, sondern durch sogenannte Betreiberkonzepte. Ein Betreiber bezahlt Ihnen die Miete (bzw. Pacht) und kümmert sich eigenständig um die Vermietung und einen Teil der Instandhaltung der Immobilie. Mehr zum Betreiberkonzept bei Pflegeimmobilien erfahren.

Tipp: Je nach Anlageklasse, Objekt und Service-Angebot des Bauträgers bzw. ortsansässigen Verwaltungsfirmen entscheiden Sie als Investor selbst, ob und wie viel Aufwand Sie selbst übernehmen möchten. Gerne berücksichtigen wir Ihren Wunsch im Rahmen unserer Beratung.

Das Must-have

WEG-Verwaltung

oftmals angeboten ab ca. 20€ pro Monat

Eine WEG (Wohnungseigentümergemeinschaft)Verwaltung kümmert sich um die wirtschaftliche und technische Verwaltung des Gemeinschaftseigentums. Hierbei geht es insbesondere um die Ansprüche der Eigentümer untereinander aber auch gegenüber Dritten. Von der Nebenkostenabrechnung bis zur Eigentümerversammlung: Ziel ist die professionelle Verwaltung eines Mehrparteienhauses und das Durchsetzen der Interessen der Eigentümergemeinschaft.

  • Do it yourself

Mehr Details und welche Aufgaben eine WEG-Verwaltung übernimmt:

Muster WEG Vertrag
Optional zubuchbar

SE-Verwaltung

oftmals angeboten ab ca. 25€ pro Monat

Die SE (Sondereigentums)Verwaltung befasst sich im Gegenzug zur WEG-Verwaltung nicht mit dem Gemeinschaftseigentum, also nicht mit einem Mehrparteienhaus an sich, sondern mit dem Sondereigentum, also einer oder mehrerer Wohnungen eines einzelnen Eigentümers.
Hierzu zählen ebenfalls wirtschaftliche und auch technische Anliegen; nur eben innerhalb einer Wohnung. Vom klischeehaften Anruf eines Mieters weil der Wasserhahn tropft, bis hin zum Prüfen der monatlichen Mieteingänge, hält Ihnen eine SE-Verwaltung den Rücken frei.

  • Verwaltung der Mietzahlung und Weitergabe der Betriebskosten sowie der Kaltmiete
  • Erstellung der jährlichen Betriebskostenabrechnung (Eigentümer gegenüber Mieter)
  • Kautionsabwicklung
  • Durchführung von Mieterhöhungen
  • Erhöhung der Betriebskosten
  • Entgegennahme von Kündigungen des Mieters

Mehr Details und welche Aufgaben eine SE-Verwaltung übernimmt:

Muster WEG Vertrag

Lassen Sie uns gleich loslegen! Wenn Sie Interesse an einer sicheren Kapitalanlage in Immobilien für Ihre Altersvorsorge, passivem Einkommen oder Ähnlichem haben – wir beraten Sie gerne!

Jetzt anfragen