Bei Micro Living gilt: weniger ist mehr. Micro Apartments und andere moderne Wohnformen bieten bezahlbares Wohnen in attraktiver Lage und ziehen immer mehr Menschen an. Auch Privatinvestoren profitieren dabei: Ein Micro Apartment als Kapitalanlage bietet Ihnen gute Renditeaussichten, obwohl Sie damit keinen Aufwand haben. 

Mehr Single-Haushalte, mehr Mobilität und mehr Freiheit bei der Wahl des Arbeitsortes – unser Alltag verändert sich rasant. Der Immobilienmarkt reagiert auf solche Trends mit neuen Wohnformen wie dem sogenannten Micro Living. Dazu gehören „Mini-Wohnungen“ oder kleine Apartments, die sich vor allem in zentralen Lagen deutscher Großstädte etabliert haben. 

Genau dort, wo der Wohnraum knapp ist und die Mieten hoch sind, decken solche Apartment-Immobilien eine wachsende Nachfrage nach flexiblem Wohnen auf Zeit. Von diesen Mini-Immobilien profitieren nicht nur die Mieter, sondern auch Investoren – sie erhalten damit eine pflegeleichte Kapitalanlage mit guten Renditen.

Was steckt hinter dem Konzept Micro Living?

Da Micro Living ein noch recht junger Trend ist, gibt es verschiedene Definitionen. Grundsätzlich sind damit aber kleine Wohneinheiten mit ein oder zwei Zimmern gemeint, die im Schnitt zwischen 15 und 50 m2 groß sind. Sie sind vor allem auf temporäres Wohnen ausgelegt. 

Auf der kompakten Fläche einer solchen Mikrowohnung findet der Mieter alles, was er zum Leben braucht: ein Badezimmer, einen Schlafplatz und Sitz- und Kochgelegenheiten. Aufteilung und Einrichtung sind deshalb oft funktional und gut durchdacht, um trotz der geringen Größe attraktiven Wohnraum in bester Lage zu schaffen. Durch diese Konzentration des Wohnraums auf wenig Fläche gewinnen öffentliche Räume in der Umgebung, wie Co-Working-Spaces und Cafés, immer mehr zu. 

Zwei typische Formen des Micro Livings sind die folgenden Immobilien:

  • Micro-Apartments-Definition: Die kleinen Wohneinheiten sind meist nicht größer als 50 m2. Spezielle Formen wie Business- oder Studentenapartments sind durch Lage oder Ausstattung auf eine klare Zielgruppe ausgerichtet und besonders bei Singles, Pendlern oder Studenten beliebt. 
  • Serviced-Apartments-Definition: Diese Apartments sind speziell auf Mieter ausgerichtet, die nur für kurze Zeit an einem Ort verweilen. Diese Immobilien orientieren sich allerdings stärker an Hotels. Denn im Unterschied zu einem reinen Micro-Apartment sind Services wie ein Putz- oder Wäschedienst oft inklusive.

Welche Menschen nutzen das Micro-Living-Konzept?

Neue Wohnformen wie Micro Apartments sprechen eine immer breitere Zielgruppe an. Für Pendler, Young Professionals, Studenten oder Berater gibt es Pendlerwohnungen und Studentenapartments. Doch auch Selbstständige, Fachkräfte aus dem Ausland, Singles und sogar Rentner nehmen immer öfter möblierten Wohnraum in attraktiven Lagen in Anspruch.

Wie ist Micro Living organisiert? 

Wer ein Micro Apartment (oder auch Mikroapartment) mieten möchte, wird auf verschiedenen Internetplattformen fündig. In Großstädten wie München, Berlin oder Hamburg gibt es mittlerweile zahlreiche Anbieter, die eine wachsende Nachfrage bedienen. 

Die Wohnungen im Kleinformat sind jedoch auch für Investoren spannend – vor allem, wenn sie eine Kapitalanlage mit wenig Aufwand suchen. Denn hinter den Micro-Living-Angeboten stehen Betreiber, die Ihnen als Investor viel Arbeit abnehmen. Sogenannte Betreiberkonzepte, zu denen auch die Pflegeimmobilien gehören, sind besonders komfortabel in der Verwaltung. Je nach Anlageklasse erzielen sie zudem hohe Renditen und bieten Investoren Sicherheit durch eine hohe Planbarkeit mit langfristigen Pachtverträgen. Eine Alternative dazu sind die Verwaltungskonzepte, bei denen professionelle Verwalter Ihnen ebenfalls viel Zeit sparen. 

Für welche Investoren sind Micro Apartments geeignet?

Grundsätzlich sind Micro-Living-Immobilien für alle Investoren geeignet. Besonders wenn Sie als privater Anleger beruflich stark eingebunden sind und trotzdem eine sichere, aber lukrative Kapitalanlage suchen, sind diese Immobilien eine gute Wahl. Ein Micro Apartment mit Betreiber ist eine vollwertige Immobilie, die gleichzeitig ein echtes Rundum-sorglos-Paket für Investoren darstellt. 

Ihre Vorteile als Besitzer eines Micro Apartments 

Fallen Renovierungskosten an, zum Beispiel im Bad, sind diese im Verhältnis zur Wohnungsgröße relativ höher. Auch die Fluktuation der Mieter ist bei Micro Apartments höher. Dafür können Sie als Investor von lukrativen Mietpreisen pro Quadratmeter profitieren und die Mieten einfacher an das Marktniveau anpassen. 

Ein weiterer Pluspunkt für Investoren: Auch wenn die Quadratmeterpreise verhältnismäßig hoch sind, liegen die Investitionssummen für Micro-Living-Objekte oft niedriger als bei anderen Immobilien. Besonders hoch ist dagegen die Nachfrage: Das Statistische Bundesamt gibt an, dass die Zahl der Single-Haushalte in Deutschland 2019 bei rund 17,6 Millionen Menschen lag – das sind 42% aller Haushalte. Fast die Hälfte von ihnen sind in Großstädten zu finden, wo bezahlbarer Wohnraum seit Jahren knapp ist.

In die Zukunft investieren mit Micro Living: Wir finden das passende Micro Apartment für Ihre Finanzziele!
Jetzt Erstberatung anfordern

Was Sie als Investor wissen müssen

Privatinvestoren, die Micro Apartments kaufen möchten, sollten sich wie bei allen anderen Anlageklassen mit den Chancen und Risiken auseinandersetzen. Mit einem Immobilien-Profi wie Immoheld an Ihrer Seite erfahren Sie alles, was Sie für Ihre Investition in Micro-Living-Objekte wissen müssen. Dazu gehören beispielsweise die folgenden drei Punkte:

  1. Wie ist das Objekt ausgestattet und wo liegt es?

Besonders beliebt sind möblierte Micro Apartments in zentraler Lage. Die oft minimalistische Einrichtung ist genau das, was die Mieter von einer Kleinstwohnung erwarten. Trotzdem sollte das Micro Apartment hochwertig und flexibel in der Nutzung sein. Eine gute Verkehrsanbindung trägt ebenso zur Attraktivität des Objekts bei wie das Yoga-Studio, das hippe Café und der Co-Working-Space um die Ecke. 

  1. Wie zukunftssicher ist das Objekt?

Das Konzept Micro Living findet immer mehr Anhänger. Waren es anfänglich vor allem Berufspendler und Studenten, an die sich das Angebot richtete, sind heute auch immer mehr digitale Nomaden und Young Professionals auf der Suche nach bezahlbarem Wohnraum ohne langfristige Bindung. Aufgrund der dynamischen Zielgruppe sollte eine Micro-Immobilie möglichst flexibel sein und beispielsweise auch als Büroobjekt genutzt werden können.

  1. Welche Chancen bietet das Objekt?

Micro Apartments bieten Investoren ein großes Renditepotenzial. Die Nachfrage und die Mietpreise sind hoch und das Risiko von Leerstand gering. Voraussetzung ist, dass Sie ein attraktives Objekt in guter Lage und einen Betreiber finden, der es professionell vermarktet. Die Rendite Ihres Objekts lässt sich einfach mit dem Immoheld Analysetool berechnen.

Übrigens: Möblierte oder teilmöblierte Wohnungen, die auf Zeit vermietet werden, unterliegen oftmals nicht der Mietpreisbremse. Für energieeffiziente Sanierungen können Sie Unterstützung durch die KfW beantragen und dadurch Ihre Rendite zusätzlich verbessern.

Mit einem Micro Apartment investieren Sie in die Zukunft

Die Zukunftsaussichten für Micro Living sind rosig. Das hat gleich mehrere Ursachen:

  • Zunehmende Urbanisierung: Wohnraum in den Städten wird knapper und teurer, die Nachfrage kann kaum noch gedeckt werden. Micro Living bietet bezahlbaren Wohnraum.
  • Neue Wohnformen: Immer mehr Menschen leben allein, doch viele Wohnungen sind auf Familien ausgerichtet. Ein Micro Apartment bietet den passenden Wohnraum für Singles, Pendler, Studenten und mehr.
  • Mobilität und Minimalismus: Besonders junge Menschen wollen die Welt entdecken und legen mehr Wert auf Erfahrungen als auf materiellen Besitz. In Micro Apartments finden sie einen persönlichen Wohnbereich, der die wichtigsten Dinge zum Leben bietet, ohne überfrachtet zu sein.

Laut dem Bundesverband Micro-Living entwickelt sich der Markt positiv. Zwar gab es während der Corona-Pandemie auch hier Einbußen, etwa weil weniger internationale Studenten nach Deutschland kommen konnten als sonst. Dennoch zeigt sich das Konzept stabil.

Mit einem Micro Apartment als Kapitalanlage sichern Sie sich als Investor eine vollwertige Immobilie mit Grundbucheintrag, guten Renditeaussichten und wenig Arbeit. Um Risiken zu minimieren – die jedes Investment naturgemäß mit sich bringt – greifen Sie auf das Wissen von Experten zurück. Immoheld unterstützt Sie dabei, beantwortet alle Ihre Fragen rund um die Immobilie als Kapitalanlage und findet anhand Ihrer Zielsetzung das passende Objekt für Sie.